HomePartei    Publikationen    Universitäten    Jugend    Frauen    Arbeiterbewegung    Internationale Politik    Neues    Kunst und Kultur    Islamische Staatsterrorism/ Human rights   

Peitschenhiebe für Arbeiter


Verein zur Verteidigung der politischen Gefangenen im Iran - Köln
Society for the Defense of Political Prisoners in Iran - Cologne
Postfach 900423
D-51114 Köln
Fax: 0049-221-17099009
Jdef_zendanian_siassi_iran@yahoo.com
Köln, den 29.04.2008


Presseerklärung

Peitschenhiebe für Arbeiter die im Islamischen Regime Iran eine 1.Mai-Demonstration veranstalten wollten

Die Weltgemeinschaft muss dem Islamischen Regime Iran deutlich machen, dass die in der Öffentlichkeit ausgetragenen Verletzungen der Menschenrechte genauso inakzeptabel sind wie die im Geheimen ausgeführten atomaren Projekte!

Festnahmen von freiheitsliebenden Frauen und Männern, Abhackung der Hände und Füße, Steinigungen, Hinrichtungen von Minderjährigen sind an der Tagesordnung.*
(Das Islamische Regime Iran liegt weltweit an zweiter Stelle der vollstreckten Todesurteile, hinter China. Allein 2007 wurden ca. 317 Todesurteile vollstreckt).

Einige Tage vor dem ersten Mai, ist es höchste Zeit für alle Freiheitsliebende, besonders Gewerkschaftler, laut und öffentlich die Barbaren in Teheran zu verurteilen.
Zwei Arbeiter (Habibollah Golkani und Fars Gulian/letzte Woche in der Stadt Sanandaj/Iran-Kurdistan) sind zu Peitschenhieben verurteilt worden, da sie eine 1.Mai-Demonstration anmelden wollten.

Das Islamische Regime Iran hat die Gunst der Stunde ergriffen und nutzt die Aufmerksamkeit des Westens auf sein Atomprogramm als „Blankoscheck“, um sein despotisches und barbarisches Verhalten stärker als je zuvor durchzusetzen.

Alle freiheitsliebenden Kräfte und Gewerkschaftler westlicher Länder, müssen auch im eigenen Interesse, dem Islamischen Regime deutlich machen, dass nicht nur die im Geheimen durchgeführten atomaren Projekte, sondern auch die in der Öffentlichkeit ausgetragenen Menschenrechtsverletzungen inakzeptabel sind.

Frieden und Freiheit auf Welt ist ohne Freiheit und Demokratie im Iran nicht gewährleistet!

*
- Neben unzähligen politischen Gefangenen sind hier zwei freiheitsliebende
Gewerkschaftler: Mansoor Osanloo und Bakhtiar Rahimi (in Teheraner Evin-Gefängnis)
- Von 2005 bis 2007 ist die Zahl der vollstreckten Todesurteile im Iran stetig angestiegen (2007, 317 vollstreckte Todesurteile).
Im Vergleich zu China, das 1,3 Milliarden Einwohner hat und 470 Todesurteile vollstreckt hat, sind im selben Jahr im Iran (ca. 70 Millionen Einwohner) 317 Menschen hingerichtet worden.
- Teilweise werden sogar Verkehrssünder zu Peitschenhieben in der Öffentlichkeit verurteilt.
Verein zur Verteidigung der politischen Gefangenen im Iran - Köln
Society for the Defense of Political Prisoners in Iran - Cologne
Postfach 900423
D-51114 Köln
Fax: 0049-221-17099009
Jdef_zendanian_siassi_iran@yahoo.com
Köln, den 29.04.2008


Presseerklärung
Peitschenhiebe für Arbeiter

zurück

letzte Änderungen: 24.5.2016 9:09