HomePartei    Publikationen    Universitäten    Jugend    Frauen    Arbeiterbewegung    Internationale Politik    Neues    Kunst und Kultur    Islamische Staatsterrorism/ Human rights   

Diese Regime ist nicht mehr zu retten, aber viele Inhaftierte sind noch zu retten!


Gegen die andauernden Hinrichtungen, Erschießungen und das Verschwinden der
Oppositionellen, Frauen* und Kinder in der islamischen Republik Iran !
Diese Regime ist nicht mehr zu retten aber viele Gefangene sind noch zu retten!

*Die letzten Hingerichtete (alle unter 30 und sogar 19 Jahre):
Arasch Rahmanipur (19), während der Festnahme unter 18 Jahre alt und Mohammad
Zamani (23). Nach Aussage ihrer Anwältin Frau Sotudeh (in Teheran) wurden sie offenbar unter Druck zu falschen Geständnissen gezwungen. Drei Monate vor der Präsidentschaftswahl wurden sie festgenommen und das Verfahren ohne die Anwesenheit von Anwälten durchgeführt. Am 28.01.10 fand die Hinrichtung in Teheran statt, ohne die Möglichkeit ihre Familien vorher ein letztes Mal gesehen zu haben.

Fasih Jasamani (27), iranischer Kurde, vor 2 Wochen in Sanandaj hingerichtet. Er litt an epileptischen Anfällen und ihm wurde ebenfalls ohne Anwalt der Prozess gemacht. Die Familie durfte sogar nicht einmal sein Grab besuchen.


Ehsan Fattahian (27), iranischer Kurde, vor ca. zwei Monaten in Sanandaj hingerichtet. Ähnlicher Prozess wie bei Fasih Jasamani, jedoch wurde Fattahian in erster Instanz zu zehn Jahren Haft und erst in der zweiten Instanz zum Tode verurteilt.
gegenüber dem Konsulat des islamischen Regimes Iran in Frankfurt am Main,

Raimund Straße 90



Fr 29.1.2010, um 14 Uhr


zurück

letzte Änderungen: 24.5.2016 9:09