HomePartei    Publikationen    Universitäten    Jugend    Frauen    Arbeiterbewegung    Internationale Politik    Neues    Kunst und Kultur    Islamische Staatsterrorism/ Human rights   

für iranischen Film Oscar

In Los Angeles werden zum 84. Mal die Oscars verliehen. Die Filmpreis-Gala wird zum neunten Mal von US-Schauspieler Billy Crystal moderiert, der die Show am Sonntag mit einer Song-Parodie über die nominierten Filme eröffnete .
Die iranische Produktion ''Nader und Simin - Eine Trennung'' wurde mit dem Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film ausgezeichnet. Das Scheidungsdrama von Regisseur Asghar Farhadi hatte vor einem Jahr bereits den Goldenen Bären der Filmfestspiele in Berlin gewonnen. Es ist der erste Oscar für einen Film aus dem Iran .
Der Franzose Michel Hazanavicius gewann für seinen Stummfilm ''The Artist'' den Regie-Oscar. Zum ersten Mal überhaupt nominiert, stach der 44-Jährige unter anderem Regie-Legende Martin Scorsese und dessen Film ''Hugo Cabret'' aus. Auch die Auszeichnung für den besten Schauspieler ging an ''The Artist'' - an Jean Dujardin. Der 39-Jährige ist der erste Franzose, der in dieser Kategorie einen Oscar gewinnt .
Meryl Streep gewinnt ihren dritten Oscar: Die 62-Jährige wurde für ihre Leistung in dem Film ''Die Eiserne Lady'' ausgezeichnet. Darin spielt sie die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher. Streep ist bereits zum 17. Mal nominiert gewesen. Ihren letzten Oscar hatte sie vor rund drei Jahrzehnten für ihre Rolle in ''Sophies Entscheidung'' bekommen .
Dank unter Tränen
Octavia Spencer gewann den Oscar als beste Nebendarstellerin. Die 39-jährige US-Amerikanerin erhielt die goldene Statue in der Nacht zum Montag in Hollywood für ihre Leistung in ''The Help''. Es ist ihr erster Oscar. Die Afro-Amerikanerin bedankte sich unter Tränen .
Oscar mit 82 Jahren
Als bester Nebendarsteller wurde der Kanadier Christopher Plummer ausgezeichnet. Der 82-Jährige bekommt den Filmpreis für seine Rolle in ''Beginners''. Darin spielt er einen Mann, der sich erst im hohen Alter nach dem Tod seiner Frau zu seiner Homosexualität bekennt. Plummer ist der älteste Oscar-Preisträger in der Geschichte der Academy Awards.
Kein Preis für Wenders
Der deutsche Regisseur Wim Wenders ging bei der diesjährigen Oscarverleihung leer aus. Der 66-Jährige war für seine 3D-Hommage ''Pina'' nominiert. In der Kategorie ''Beste Dokumentation'' gewann stattdessen der Football-Film ''Undefeated" .
Die Gala findet im früheren Kodak-Theater am Hollywood-Boulevard statt. Seit dem Konkurs des Kamera- und Filmherstellers Eastman Kodak trägt der Entertainment-Palast den weniger klangvollen Namen Hollywood & Highland Center. Moderator Crystal sprach scherzhaft vom ''Chapter Eleven Theater" .
Aussichtsreichste Kandidaten für die Auszeichnung als bester Film sind Martin Scorseses 3D-Film ''Hugo Cabret'' und ''The Artist" .
http://www.swr.de/swrinfo/nachrichten/-/id=1789990/nid=1789990/did=9349872/1yc81y7/index.html

zurück

letzte Änderungen: 23.12.2015 9:18